Ernährungsmedizin

Wozu ein Blick auf die Ernährung?

„Eure Nahrung soll Eure Medizin sein.“

So schrieb es Hippokrates, und dieser Leitsatz hat auch heute noch eine große Bedeutung und trägt viel Wahrheit in sich. Obwohl sicherlich heutzutage jedem klar ist, dass unsere Ernährung einen entscheidenen Einfluss auf unsere Gesundheit hat, sind wir in diesem Bereich dennoch oft sehr schlecht informiert und beziehen unser Wissen in der Regel durch Hörensagen oder die gängigen Medien. Vieles, was unsere Eltern und Großeltern noch als gesunde Ernährung ansahen, gilt heute nicht mehr und ist durch diverse Studien widerlegt. Da wir jeden Tag mehrfach essen und somit täglich unseren Körper belasten oder auch entlasten können, ist es so wichtig, unserer Ernährung wieder einen höheren Stellenwert beizumessen. Beeinflusst sie doch maßgeblich, wie gesund und widerstandsfähig unser Körper ist.

Was vielen darüber hinaus häufig nicht bewusst ist - unsere Ernährung hat auch einen großen Einfluss auf unsere Gedanken und Gefühle! Betrachtet man zusätzlich diesen Punkt, wird es noch spannender, sich auch mit der Ernährung auseinander zu setzen. Denn wie heißt es doch so schön:

"Du bist, was du isst."

Im Fokus meiner Arbeit steht demnach Ihre körperliche und seelische Unterstützung durch unsere tägliche Ernährung. Die Empfehlungen orientieren sich am aktuellen wissenschaftlichen Stand, gepaart mit einem Blick auf Ihre Individualität und Ihren Stoffwechselzustand.

Vegane Ernährung

Tierische Produkte erzeugen eine Vielzahl an Zivilisationserkrankungen, wie immer mehr Studien einwandfrei belegen. Die Anzahl der Menschen, die ihre Ernährung auf rein pflanzliche Zutaten umstellen, wächst daher stetig. Was von außen betrachtet vielen als ein großer Verzicht erscheint, erleben die Betroffenen nach einer anfänglichen Umstellungszeit meist völlig anders. Sie erfahren in der Regel nicht nur eine bessere Gesundheit und ein leichteres Körpergefühl, sondern auch eine Art "innere Befreiung" und mehr Selbstbestimmtheit.

Eine rein pflanzliche Ernährung bietet viele Vorteile - und das nicht nur bei der Genesung, sondern auch bei der Prävention von Krankheiten. Lediglich ein paar wichtige Details sind hierbei zu beachten, damit wir uns auch langfristig rundum gut damit fühlen. Sogar für Kleinkinder ist diese Ernährungsform - richtig angewandt - von großem Vorteil.

In letzter Zeit nimmt die vegane Bewegung mächtig an Fahrt auf, und immer mehr Rezepte und Tipps kursieren über die verschiedensten Kanäle. Doch nicht alles, was man hier findet, ist auch für jeden uneingeschränkt empfehlenswert. Womit der eine gute Erfahrungen gemacht hat, kann für den anderen völlig unpassend sein.

Doch wer sich nur ein wenig damit auseinander setzt, findet schnell einen guten Weg, wie er sich (und seine Familie) gesund und nachhaltig vegan ernähren kann!

Rohkost

Die Rohkost ist sicherlich eine der spannendsten Ernährungsformen überhaupt - und ihre kulinarischen Möglichkeiten werden meist weit unterschätzt. Die Rohkost hat sich in den letzten Jahren still und leise zu einer "Haute Cuisine" entwickelt, die sowohl gesundheitlich als auch geschmacklich viele gekochte Gerichte weit in den Schatten stellt. Das erreicht man natürlich nicht, indem man ein paar Karotten und Äpfel zu einem Salat vermengt, wenngleich auch das natürlich gut ist und lecker schmeckt. Will man besondere Geschmackserlebnisse erreichen, sollte man ein paar "Kniffe" aus der Rohkost-Küche kennen. Wer sich mit diesem Thema näher befasst, wird - wie der Trend zeigt - sicher auch begeistert sein!

Wer sich komplett roh ernähren möchte, sollte allerdings ein paar Eckpfeiler kennen, die dabei hilfreich sind. Doch auch ein bisschen Rohkost kann schon viel bewirken.

Mich fasziniert diese Ernährungsform sehr, denn sie ist überaus gesund - und sie schmeckt vorzüglich!

Nahrungsergänzung

Noch nie war dieses Thema so wichtig wie heute, denn die Belastungen, denen wir mit Umwelteinflüssen, Abgasen, Elektrosmog und denaturierter Nahrung heutzutage ausgesetzt sind, sind so groß wie nie zuvor. Obendrein hat unsere heutige Ernährung durch die industrielle Entwicklung in der Lebensmittelherstellung während der letzten 50 Jahre eine unglaubliche Reduzierung ihrer Vitalstoffe erfahren. Dem Gegenüber wird die Zeit, die wir in unserem Alltag aufbringen können, um uns hochwertig zu ernähren, immer geringer. Daher macht es großen Sinn, den Körper auch rein stofflich stark zu unterstützen und eine Nahrungsergänzung zu nutzen, die bei der Qualität keine Kompromisse macht. Denn eine sorgfältig ausgewählte Nahrungsergänzung kann mehr als hilfreich und segenspendend sein.

Es lohnt sich also, auch hierauf einen individuellen Blick zu werfen.

Sie haben Interesse an der Ernährungsmedizin?

Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf.