Mediation

Was ist eine Mediation?

Das Wort "Mediation" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet "vermitteln". So nutzt die Mediation bei Schwierigkeiten zwischen Personen oder auch Personengruppen eine dritte, unbeteiligte Person als sogenannten Mediator, um einen Streit unbürokratisch beizulegen. Dieser moderiert zwischen den Konfliktparteien, indem er beide Parteien an einen Tisch bringt und jeden dessen Sicht der Dinge vortragen lässt. Anschließend formulieren die Konfliktparteien ihre Interessen und erarbeiten Lösungsmöglichkeiten. Der Mediator dient in diesem Fall einer guten und höflichen Kommunikation untereinander, um sich besser verstehen zu können und Lösungen zu finden. Er trägt keine Verantwortung für das Ergebnis, sondern bringt die Streitenden an einen Tisch und überwacht die Gesprächsebene. Dadurch wird den Konfliktparteien ermöglicht, eine andere Sicht auf die Dinge wie auch Verständnis für die Situation des anderen zu entwickeln. Auf diese Weise kommt es oft zu neuen Erkenntnissen für beide Parteien, die zu neuen Lösungen beitragen.

Eine Mediation ist daher ein Gespräch der Konfliktparteien auf gleicher Augenhöhe mit dem Ziel, eine gute Lösung für alle Beteiligten zu finden. Dabei stehen nicht die Rechte und Ansprüche der jeweiligen Parteien im Vordergrund, sondern deren Bedürfnisse und Wünsche, um ein gutes Miteinander in der Zukunft zu gewährleisten.

Wann ist eine Mediation sinnvoll?

Die Vorteile einer Mediation können bei jeglicher Art von Unstimmigkeiten genutzt werden. Dies könnten unter anderem sein:

  • Probleme in der Partnerschaft
  • Fehlender Zugang zwischen Eltern und erwachsenem Kind
  • Schwierigkeiten im Kollegenkreis
  • Missstimmung zwischen Geschwistern
  • Unstimmigkeiten bei wichtigen Entscheidungen
  • Streitigkeiten zwischen Nachbarn

Sie haben Interesse an einer Mediation?

Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf.